Eine Treppe nach oben mit interessantem Lichteinfall, die den erfolgreichen Coaching Prozess symbolisiert

R|H Coaching Prozess –
Transparenz auf Ihrem Weg zum Ziel.

Mit der hier beschriebenen Vorgehensweise wollen wir für Sie Transparenz schaffen. Unser Coaching-Prozess beinhaltet alle Schritte eines ‚klassischen’ Coachings und beruht auf dem R|H Executive-Coaching-Modell. Wir sind der Überzeugung, dass die Bedürfnisse, Wünsche und Ziele unserer Coachees / Klienten ( ) individuell und unterschiedlich sind. Genau darauf geht unser Coaching-Prozess ein. Das bedeutet konkret: Die verwendeten Coaching-Techniken, die Dauer des Coachings, die Anzahl der Sessions sowie die Zeitabstände variieren von Person zu Person.

01
Vorab telefonieren
02
Persönliches Kennenlernen
03
Coaching-Vertrag schließen
04
Standort bestimmen
05
Ziel setzen
06
Optionen erarbeiten
07
Aktionen planen
08
Aktionen umsetzen
09
Evaluieren
10
Ziel erreichen
© 2019 · Roether | Huwald GbR

R|H Coaching Prozessschritte im Detail

01Vorab telefonieren

In einem kurzen Telefonat von ca. 15 Minuten können Sie mit uns Ihre aktuelle Situation, Ihre momentanen Herausforderungen und Ihr Ziel besprechen. Dieses erste Kennenlernen in einem formlosen Gespräch dient dazu, Ihnen eine Entscheidungshilfe zu geben, ob Sie sich vorstellen können, mit uns zusammen zu arbeiten. R|H hat aufgrund dieses Gesprächs ebenfalls die Möglichkeit abzuschätzen, ob wir Ihnen in Ihrer Situation und bei Ihrem Ziel helfen können. Dieses Gespräch ist für Sie kostenfrei.

02Persönliches Kennenlernen

In dieser sogenannten ‚Chemistry Session’ erfolgt der nächste Schritt des persönlichen Kennenlernens. Wir erklären Ihnen unsere Arbeits- und Vorgehensweise, unser Coaching Verständnis, was wir von Ihnen erwarten, was Sie von uns erwarten können und auf was wir Wert legen. Es wird viel zu häufig unterschätzt, dass nur, wenn die ‚Chemie’ auch wirklich stimmt, sich eine gute Coaching-Partnerschaft entwickeln kann, die die Grundlage unserer Arbeit darstellt. Nach diesem Gespräch haben wir die Möglichkeit zu entscheiden, ob es zur Zusammenarbeit kommt. Die Chemistry Session ist für Sie kostenfrei.

03Coaching-Vertrag schließen

Auftakt und Basis unseres Coachings ist der Vertrag, den wir gemeinsam schließen. Er ist ein beidseitiges Commitment darüber, ausschließlich an Ihrem Ziel und der Zielerreichung zu arbeiten. Neben den Rahmenbedingungen wie die Dauer des Coachings mit Anzahl und Häufigkeit der Sessions, der Vergütung und dem Ort werden auch andere wichtige Inhalte vereinbart, wie Ihr Coaching-Thema, Fragen zur Vertraulichkeit, die Verantwortung des Coaches und Ihre Verantwortung.

04Standort bestimmen

Sie haben uns in unserem Telefonat und in der Chemistry Session bereits von Ihrer aktuellen Situation und Ihren Herausforderungen erzählt, sowie dem Ziel, das Sie erreichen wollen. In diesem Coaching-Prozess-Schritt geht es nun darum, dass wir ‚aktiv' zuhören und Ihnen präzise und fokussierte Sokratische Fragen stellen. Fragen, die Ihnen helfen, Ihre momentane Situation aus unterschiedlichen Perspektiven wahrzunehmen und zu erleben. Dies dient dazu, Ihre eigene innere Haltung bzw. Einstellung und Ihre Annahmen zu hinterfragen, um an den Kern Ihrer Herausforderung zu gelangen. Gezielt setzen wir dabei auch Self-Assesssments und Observer-Assessments ein, die Ihnen weitere wichtige Anhaltspunkte und nützlich Erkenntnisse für die Lösung Ihres Anliegens liefern.

05Ziel setzen

Aufgrund der obigen Standortbestimmung arbeiten wir nun daran, Ihr Ziel zu formulieren. Das heißt, wir beschreiben den momentanen Istzustand und den gewünschten Zielzustand. Auf den ersten Blick scheint es nicht schwierig zu sein, sein Ziel präzise zu beschreiben. Aber bei genauerer Betrachtung ist die Zielsetzung wesentlich komplexer, da die Motivation ein Ziel erreichen zu wollen, eine übergeordnete Rolle dabei spielt. Ziele können intern oder extern motiviert sein, wobei dies dem Zielsuchenden nicht explizit bewusst sein muss, welche Art von Ziel er verfolgt. Intern motivierte Ziele sind diese, die den eigenen Werten entsprechen, die natürlich vorhanden sind, Spaß und Freude bereiten, aber auch solche die man selbst erkannt hat und glaubt, dass sie wichtig sind. Wohingegen externe Ziele immer mit dem Spannungsfeld der persönlichen Umgebung zu tun haben, im speziellen mit Ihrem sozialen Umfeld (Partner, Mitarbeiter, Vorgesetzte, etc.). Allein diese Frage zu klären ob und in wieweit dieses Umfeld Ihre Zielsetzung und deren Erreichung beeinflusst, ist nicht sofort zu beantworten. Wir helfen Ihnen mit unserem Coaching-Goal-Motivation-Inventory (CGMI)R|H zu erkennen, wie Sie motiviert sind und wie Sie das Coaching-Ziel zu Ihrem persönlichen Ziel machen. Denn nur dann sind Sie bereit, konsequent und hart daran zu arbeiten.

06Optionen erarbeiten

Nachdem Ihr Coaching-Ziel definiert ist, geht es nun darum, Handlungsoptionen zu erarbeiten, die zur Zielerreichung führen. Durch unseren ‚nicht-direktiven’ Coaching-Stil helfen und unterstützen wir Sie darin, verschiedenste potentielle Optionen zu erarbeiten, aus denen Sie die geeignetsten auswählen können. Sie haben dazu unsere volle Aufmerksamkeit. Wir hören aktiv zu, spiegeln Ihnen wider, was Sie uns erzählen, um Ihnen zu helfen herauszufinden, wobei Sie sich wohlfühlen und wobei nicht.

07Aktionen planen

In diesem Schritt geht es um die Vorbereitung und Planung von konkreten Aktionen. Dies können sogenannte ‚Trockenübungen’ sein oder direkte Aktionen, die Sie in Ihrem Umfeld planen und auszuführen wollen. Hierbei helfen wir Ihnen, die Handlungen gut vorzubereiten, damit Sie erfolgreich und positiv umgesetzt werden können. ‚Trockenübungen’ sind beispielsweise dazu da: Aktionen im Rollenspiel zu üben und zu testen, Coaching-Übungen durchzuführen oder die geplante Aktion schriftlich vorzubereiten.

08Aktionen umsetzen

Hier geht es um die konkrete Umsetzung Ihrer geplanten Handlungen, was auch als ‚In-Between-Sessions’ bezeichnet wird. ‚In-Between’ bedeutet, dass etwas ‚zwischen’ unseren Coaching-Sessions stattfindet. Die Umsetzung beinhaltet sowohl Vorbereitung als auch Nachbereitung der Aktion/Handlung und dient als wichtige Quelle für unsere Evaluierung im nächsten Prozess-Schritt. Während dieser Umsetzungszeit stehen wir Ihnen selbstverständlich per Email, Videokonferenz oder Telefon kurzfristig zur Verfügung, um Ihnen auch hier Sicherheit zu bieten und um Sie unterstützen zu können.

09Evaluieren

Bei unserer nächsten Coaching-Session besprechen wir nun, was Sie in der In-Between Session gelernt und verstanden haben. Wir helfen Ihnen zu reflektieren, ob die Aktion zielführend war, was verbessert werden kann und welche Erkenntnisse Sie daraus gewonnen haben. Wenn wir gemeinsam auf dem richtigen Weg zur Zielerreichung sind, planen wir die nächste Aktion. Wenn Sie feststellen, dass Ihnen die eingeschlagene Richtung nicht hilft, werden wir neue Optionen erarbeiten. Sollten Sie herausfinden, dass sich Ihr Ziel verändert hat, weil Sie neue Erkenntnisse gewonnen haben, passen wir Ihre Ziel-Definition an. Und wenn Sie zum Schluss kommen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben, wenden wir uns dem letzten Coaching-Schritt zu.

10Ziel erreichen

Bei der Zielerreichung gilt es abzuklären, ob und in wieweit Sie Ihr Ziel erreicht haben und ob Sie mit dem Grad der Zielerreichung zufrieden sind. Für diese Evaluierung greifen wir auf die Definition der Zielsetzung aus Schritt 05 zurück. Wir werden zum Abschluss unseres Coachings die nächsten Schritte auf Ihrem weiteren Weg besprechen und freuen uns auf Ihr Feedback zu unserer Arbeit.